Sechste Edition

Veröffentlicht: 5. Juli 2012 von paintedstuff in Sonstiges

Ich hatte nun den ersten Kontakt mit der neuen Warhammer 40000 Edition.
Was mir aufgefallen ist: das Spiel wird jetzt langsamer, da man öfter misst, der Beschuss etwas anders geregelt wird, Verwundungen neu verteilt werden und und und.
Alles in Allem spielt sich die neue Edition recht ähnlich, wenn man Armeen wie in der alten Edition aufbaut. Einige Fahrzeuge profitieren von den neuen Rumpfpunkten, mein Cybot hielt noch nie so lange.
Andere wiederum werden schneller auf dem Schrottplatz landen.
DS 2 und DS1 Waffen schrotten nun schon bei einem Volltreffer mit einer 4 bzw einer 3, was Melter stark supportet. Also da ändert sich wohl nicht viel. Melter und Laserkanonen bleiben die Panzerknacker schlechthin und tun das jetzt auch noch besser als zuvor, da bei DS2 +1 und bei DS1 +2 auf den Schadenswurf gerechnet wird.

Psikräfte und Psioniker:
Es gibt es neue Psikräfte, wie bei Fantasy, und es hat sich einiges getan.
Die Psimatrix wirkt nur noch 6 Zoll, dafür darf jetzt jedes betroffene Modell einen Psiresistenzwurf ablegen auf eine 6, die Matrix des Scriptors veringert diesen Wurf je nach Stufe. Die Stufe ergibt sich bei den Alten Codices nach den Psikräften, die ein Psioniker in einem Spielerzug wirken darf, die meisten sind dann Stufe 1. Ein Scriptor hat Stufe 1, Mephiston zBsp. 3 weil er 3 pro Zug wirken darf, ein Epistolarius wäre dann Stufe 2 usw.
Psikräfte, die die eigene Armee supporten, kann man jetzt nicht mehr bannen, da diese ja kein gegnerisches Modell betreffen. Finde ich besser als vorher.

Nahkampf:
Vorallem im Nahkampf hat sich einiges getan.
Wenn ich angegriffen werde, kann ich vorher auf den Angreifer schießen, also sollte man nicht nur nahkampfstarke, sondern auch gut gerüstete Einheiten in den Nahkampf schicken. Kleine Trupps können da schon mal zerschossen werden bevor sie überhaupt angreifen können. Ich denke das wird die Tendenz zu vollen Trupps erhöhen und kleine elitäre Trupps eher in den Hintergrund rücken, da sie gar nicht mehr so viel Schaden machen wie vorher. Ich denke da an kleine 5 Mann Trupps, die gegen Horden angreifen, wie 20er oder 30er Orkmobs oder Tyranidenschwärme.
Das macht das Spiel eher zu einem Stellungskampf mit mehr taktischen Einheiten, wie Feuerkrieger oder Taktische Trupps, die den Gegner zerschießen und man dann mit kleinen Nahkampftrupps den Rest vernichtet.
Ein UCM kann jetzt eine Herausforderung aussprechen, somit nimmt es den Schaden komplett auf sich, kann aber mit einem Achtung Sir Verwundungen abwälzen.

Die Missionen haben sich geändert und man kann jetzt auch über die lange Seite spielen, was Beschussarmeen einen großen Vorteil gibt, da sie sich am äußersten Ende eingraben können und man länger laufen muss um ran zu kommen, das fördert wohl die Flieger und scheint dafür gedacht zu sein.

Zum Spiel direkt:

Ich habe ein paar zusammengewürfelte Bloodys gespielt und mein Gegner Imperiale Armee.

HQ

Mephiston (Stufe3 Psioniker)
Scriptor(Stufe1 Psioniker) Sprungmodul, Schild des Sanguinius, Zorn entfesseln [mit Sturmtrupp in Reserve]

Standard

Sturmtrupp(6), +Melter
Todeskompanie(5), Razorback +Laska, syncro Plasmawerfer

Elite

Sturmterminatoren, 3x Eklauen, 2x Hammer+Sturmschild [Reserve]
Furiosocybot, Schrapnellkanone, Sturmbolter

Die Liste meines Gegners habe ich jetzt nicht mehr im Kopf und leider konnten wir aus Zeitgründen nicht fertig spielen.

Ich hatte die Ini, und wir haben über die lange Seite gespielt mit 6 Missionszielen.

Einige Dinge erschlossen sich uns erst wärend des Spiels und somit können einige Ergebnisse nicht hundertprozentig gewertet werden.

Die Highlights waren…
Im zweiten Zug verlor ich meine Todeskompanie, allerdings wusste ich da nicht, dass sie selber Psikräfte bannen dürfen…

Sturmtrupp und Termis kamen zu spät, obwohl ich jeden Resevewurf wiederholen durfte.

Mephiston zog das Feuer auf sich und schluckte so sehr viel Beschuss und stand nach 4 Runden noch mit 3 LP.

Die Schrapnellkanone ist wunderbar und tötet zuverlässig…

Front 13 Panzerung macht Furiosos schon sehr heftig und schwer zu knacken im NK. Und nach 4 Runden hatte er noch 2RP.

Werbeanzeigen
Kommentare
  1. Wolfsherz sagt:

    hallo

    Also ich habe die Regeln leider erst Mittwoch bekommen, bin also noch nicht ganz durch, aber dass dein Cybot länger hält wundert mich doch sehr . So von den Regeln her hätte ich gedacht dass sie schneller sterben werden. Granaten gehen jetzt auf die Heckpanzerung, man trifft sie nach KG, und durch die Rumpfpunkte braucht jeder Raketenwerfer nur noch drei Streifschüsse.

    Dass das Spiel langsamer wird ist wohl am Anfang leider zu befürchten. Auch dass mittlerweile in der Regel nicht mehr pro Trupp, sondern alles pro Modell abgewickelt wird dürfte alles sehr sehr langsam machen. Ich bin auf jedenfall auf meine ersten Spiele gespannt.

    Gruß Wolfsherz

    • paintedstuff sagt:

      Bei Fahrzeugen ja, bei Läufern wie gehabt auf die Front, da es nur eine normale Attake ist nur mit Stärke 6. Allerdings darfst du wenn nicht ein Modell im Trupp das Fahrzeug oder den Läufer beschädigen kann, nicht angreifen. Was gut ist so kann ein Grottrupp einen Cybot nicht 3 Runden lang binden.

      • Wolfsherz sagt:

        Also denkst du dass Läufer nicht zerbrechlicher als vorher geworden sind ?

      • paintedstuff sagt:

        Etwas…muss sich aber erst noch herrausstellen, die Regel das ich trupps nich angreifen darf, wenn ich sie nicht beschädigen kann, ist ein zweischneidiges Schwert…einmal werden Läufer nicht mehr durch Opfereinheiten geblockt und bleiben agiler, was zum einen gut ist, da der Gegner seine Trupps nicht in Stellung bringen kann solange der Läufer gebunden ist, zum Anderen gibt es mir keinen Schutz und ich muss selbst in einen Trupp reingehen…
        Volltreffer werden ja normal abgehandelt, da ändert sich eigentlich erstmal nichts, bei einem Streifschuss gegen 12er Panzerung brauch ich schon eine 6, also durchschnittlich 6 Streifschüsse…was nicht viel schlimmer wie 3mal lahmgelegt zu sein scheint.

  2. aktype sagt:

    Kannst ja mal ein Spielbericht erstellen mit dem Huptaugenmerk auf die Änderungen.

  3. aktype sagt:

    Wie sieht das mit durchgeschüttelt crew betäubt aus, gabs da Änderungen?

    • paintedstuff sagt:

      das bleibt das Selbe.

      Das Spiel ist jetzt durch die vielen Sonderregeln einfach langsamer, immer alles messer, langsamer, jeder kann einen Psiresistenztest machen, langsamer, Wundverteilung, langsamer…usw.
      Man macht jetzt nicht mehr in 2 Stunden ein 2000 Punktespiel…das nimmt jetzt Fantasyausmaße an und man spielt einfach an einem Spiel viel länger.
      Bei uns zwein muss man da bestimmt ein WE für ein 1500Punkte Spiel einplanen…:D
      Es wird aber auch realistischer, siehe Beschussregeln, nur was ich sehe kann nun auch nur verwundet werden, das Modell was am nächsten zum Angreifer steht stirbt nun auch zu erst.das macht es auch nochmal langsamer, weil man immer schauen muss wer steht nun zu wem am nächsten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s